5 Dinge, die man in Boston tun kann

5 Dinge, die man in Boston tun kann

5 Dinge, die man in Boston tun kann

Die Produkt-Links werden unabhÀngig ausgewÀhlt. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link erhalten wir ggf. eine Provision.

Boston, die Hauptstadt von Massachusetts, ist eine Stadt, die reich an Geschichte, Kultur und pulsierendem Stadtleben ist. Mit einer faszinierenden Mischung aus historischen SehenswĂŒrdigkeiten, erstklassigen Museen, lebhaften Stadtvierteln und kulinarischen Erlebnissen bietet Boston fĂŒr jeden Besucher etwas Besonderes. FĂŒr mich stellte der Besuch von Boston per se eine Besonderheit dar, weil ich eine Freundin, die fĂŒr ihr Auslandsjahr hier ist, zum Geburtstag ĂŒberraschte. Doch auch abgesehen von meiner privaten PrĂ€ferenz fĂŒr diese Stadt, hat sie mich als zu empfehlendes Reiseziel mehr als ĂŒberzeugt. Jemand meinte zu mir, Boston wĂ€re das kleine New York. Wenngleich nichts ĂŒber mein geliebtes New York geht, ist Boston definitiv der heimliche Mister Big und eine zu probierende Delikatesse auf dem StĂ€dte-Buffet. Hier sind 5 Dinge, die man in Boston tun kann.

Fotos: Getty Images
Text: Mister Matthew

Was sind Dinge, die man in Boston tun kann
Getty Images

Eine Stadt voller Vielfalt und Geschichte: Hier sind 5 Dinge, die man in Boston tun kann

1. Erkunden der Freiheitsroute: The Freedom Trail

Die Freiheitsroute, The Freedom Trail, ist ein lebendiges Geschichtsbuch der Vereinigten Staaten und ein Muss fĂŒr jeden Besucher Bostons. Beginne deine Reise am Boston Common – dem Ă€ltesten öffentlichen Park Amerikas – und schlendere durch die gepflegten Wege, wĂ€hrend man sich vorstellt, wie einst Rebellen und Redner hier zusammenkamen, um fĂŒr Freiheit und UnabhĂ€ngigkeit zu kĂ€mpfen. Weiter geht es zum Massachusetts State House, einem ikonischen Beispiel fĂŒr georgianische Architektur und Sitz der Regierung des Bundesstaates Massachusetts. Betritt das Old State House, das Ă€lteste öffentliche GebĂ€ude der Stadt, das eine wichtige Rolle in der amerikanischen Geschichte spielte, insbesondere wĂ€hrend des Massakers von Boston im Jahr 1770. Schlussendlich erreicht man die berĂŒhmte Faneuil Hall, die als “Wiege der Freiheit” bekannt ist und einst als Marktplatz und Versammlungsort diente.

2. Spaziergang durch das charmante Viertel Beacon Hill

Beacon Hill ist wie ein Spaziergang durch die Vergangenheit. Die ruhigen Kopfsteinpflasterstraßen, gesĂ€umt von gut erhaltenen ReihenhĂ€usern aus dem 19. Jahrhundert, vermitteln das GefĂŒhl, in einer anderen Ära zu wandeln. Ein gemĂŒtlicher Spaziergang entlang der Acorn Street, oft als die “fotografischste Straße Amerikas” bezeichnet, ermöglicht es, die gepflegten VorgĂ€rten und historischen Laternen zu bewundern. Die malerische AtmosphĂ€re lĂ€sst sich am besten genießen, indem man die charmanten GeschĂ€fte und Boutiquen entdeckt, die sich in den ehemaligen WohnhĂ€usern befinden. Schließlich erreicht man den Boston Public Garden, einen der Ă€ltesten botanischen GĂ€rten Amerikas, und kann sich inmitten von ĂŒppigen Blumenbeeten und dem malerischen Swan Boat Pond entspannen.

3. Ausflug an die Harvard University

Die Harvard University, eine der renommiertesten Bildungseinrichtungen der Welt, ist ein faszinierender Ort, um mehr ĂŒber die amerikanische Geschichte und Kultur zu erfahren. Ein Spaziergang ĂŒber den weitlĂ€ufigen Campus ermöglicht es, die beeindruckende Architektur zu bewundern, die von georgianischen Backsteinbauten bis hin zu modernen Glasstrukturen reicht. Das Harvard Museum of Natural History beherbergt eine umfangreiche Sammlung von prĂ€historischen Fossilien, Mineralien und biologischen Exponaten. Die lebendige AtmosphĂ€re von Harvard Square, einem lebhaften Viertel voller Buchhandlungen, CafĂ©s und unabhĂ€ngiger GeschĂ€fte, spiegelt die pulsierende Studentenkultur wider. Mein persönlicher Tipp: einen Kaffee schnappen, umherlaufen und wie ein Student fĂŒhlen.

4. Spaziergang am Wasser entlang: Charles River Esplanade & Harborwalks

Entfliehe dem Trubel der Stadt und lasse dich von der natĂŒrlichen Schönheit entlang des Wassers verzaubern. Der Charles River Esplanade, ein weitlĂ€ufiger Park, bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Entspannen und Genießen der Natur. Beobachte die vorbeiziehenden Boote und segelnden Enten, wĂ€hrend du dem sanften PlĂ€tschern des Wassers lauscht. Setze deinen Spaziergang fort entlang des Harborwalks, der die Ufer des Boston Harbor sĂ€umt und atemberaubende Ausblicke auf die Skyline der Stadt bietet. Hier kann man die frische Meeresbrise spĂŒren und das maritime Erbe Bostons hautnah erleben.

5. Hunger & Shopping: Besuch des Faneuil Hall Marketplace

Der Faneuil Hall Marketplace ist ein lebendiges Zentrum fĂŒr Shopping, Essen und Unterhaltung im Herzen von Bostons Innenstadt. Entdecke die historischen Markthallen, die mit einer Vielzahl von GeschĂ€ften, von lokalen KunsthandwerksstĂ€nden bis hin zu internationalen Marken, gefĂŒllt sind. Probiere lokale Köstlichkeiten in den zahlreichen Food-StĂ€nden und Restaurants oder genieße StraßenkĂŒnstler und Live-Musik, die den Platz zum Leben erwecken. Tauche ein in die reiche Geschichte dieses ikonischen Ortes, der seit Jahrhunderten ein Zentrum des Handels und der Kultur in Boston darstellt.

5 Dinge, die man in Boston tun kann
Getty Images
Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem gleichnamigen Modeblog fĂŒr MĂ€nner: »Mister Matthew«. Seit 2014 berichtet er ĂŒber die Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Interior. Einzigartig in der deutschsprachigen, mĂ€nnlichen Bloggerszene, transportiert er auf seinem Blog individuelle als auch hochwertige Inhalte, auf kĂŒnstlerische sowie Ă€sthetische Art und Weise. Immer mit einem gewissen Twist möchte er seine Leserschaft zu den schönen Seiten des Lebens einladen. Wenn Luxus auf Haltung trifft, begegnet man Mister Matthew. Herzlich willkommen.

Mehr von mir: Instagram | Facebook

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×