Wochenrückblick #6 Was ist passiert?

wochenrückblick-mister-matthew
Die Produkt-Links werden unabhängig ausgewählt. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link erhalten wir ggf. eine Provision.

wochenrückblick-mister-matthew

Ok, Spaß beiseite. Die Schule hat wieder angefangen. Einerseits freut man sich auf seine Leute, andererseits hätte man sich über länger Freizeit noch mehr gefreut. Nun heißt es: Gas geben. Wirklich schade, dass es kein Unterrichtsfach “Mode” gibt. Da wäre ich ganz bestimmt ne gute Nummer. Und zu allem Überfluss bin ich auch noch mit zusätzlicher Theorie beschäftigt, da ich diese Woche angefangen habe meinen Führerschein zu machen. Ihr merkt also schon: Ich bin ganz gut dabei und müsste mental vollkommen am Boden sein, aus Angst vor den kommenden Wochen. Aber Nein. Zum Glück gibt es da noch die Mode.

Und die Mode kommt trotzt Schule nicht zu kurz. Ich hatte mit Phil von Videorealism ein Fotoshooting, um ein paar Outfits für meinen Blog zu schießen. Ich freue mich schon sie euch nächste Woche zu zeigen.
Mein Blog ist das was mich fit hält. So eine Art Sport. Mein Blog motiviert mich. Gerne komme ich nach einem langen (Fahr-)Schultag nach Hause und setze mich an meinen Blog. Das befreit mich irgendwie. Es lässt mich in etwas abtauchen, was komplett mir gehört, von mir geschaffen und bestimmt ist. Andere kommen nach Hause und müssen ihre Kinder füttern, die Wohnung säubern, die Steuererklärung machen; und ich, ich muss meinen Blog pflegen.

Anzeige

Aber mit Schule, Fahrschule und Blog nicht genug. Wie ihr alle (hoffentlich) wisst, ist meine Organisation ‘Fashion Für Flüchtlinge’ in vollem Gange. Und das ist gut so! Auch wenn sie eine große, verantwortungsvolle Aufgabe darstellt, die mir noch mehr Schul-, Blog- und Freizeit raubt, ist sie mittlerweile ein fester Bestandteil in meinem Alltag geworden. Insgesamt sind nun schon fast 500 kg an Kleidung zusammengekommen. Als Vergleich, zum Vorstellen, kann man sich hier 30 volle Koffer denken. Nicht schlecht Herr Specht. Nun bin ich hoch offiziell, neben Schüler, Blogger, Redakteur und Fahrschüler, auch noch Organisator ehrenamtlicher Arbeit.
Was aufgelistet ganz nett klingt, ist in Wahrheit gar nicht so schön. Diese Woche habe ich kaum mehr als 4 Stunden pro Nacht geschlafen (Wer meinem Vlog bei Snapchat folgt weiß das, @matthewmister).
Mein vollster Respekt geht an all jene da draußen, denen es genauso geht! Alleinerziehenden Müttern, Krankenschwestern, freiwilligen Helfern. Ihr alle leistet eine unglaublich tolle Arbeit! Und das bei kaum Freizeit und wenigem Schlaf! Hut ab! Über Hüte könnte ich auch mal schreiben.

Mister Matthew
Mister Matthew

Mister Matthew ist der Autor hinter dem gleichnamigen Modeblog für Männer: »Mister Matthew«. Seit 2014 berichtet er über die Themen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Interior. Einzigartig in der deutschsprachigen, männlichen Bloggerszene, transportiert er auf seinem Blog individuelle als auch hochwertige Inhalte, auf künstlerische sowie ästhetische Art und Weise. Immer mit einem gewissen Twist möchte er seine Leserschaft zu den schönen Seiten des Lebens einladen. Wenn Luxus auf Haltung trifft, begegnet man Mister Matthew. Herzlich willkommen.

Mehr von mir: Instagram | Facebook

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×